Editionsproduktion 2018

Während die neue Radierung langsam gedeiht und Platte für Platte bearbeitet wird, nehme ich mir zwischendrin die Zeit, Drucktage einzulegen und ein paar Editionen zu drucken. Also kleine Auflagen:  maximal 5 – 7 Exemplare pro Edition.

Hier ein erster Eindruck:

 

 

BBK-Druckwerkstatt: neue Radierung

Version 1 | 3farbige Radierung, 5 Platten | Edition: 2 | Büttenpapier 60 x 40 cm

Version 2 | 5farbige Radierung, 5 Platten | Unikat | Büttenpapier 2x 60 x 40 cm

Nach zwei Drucktagen in der Druckwerkstatt des BBK sind zwei neue Radierungen in kleiner Auflage entstanden. Die Drucke sind aufwendig herzustellen, da sie aus 5 einzelnen Platten bestehen. Die blaue Version ist dreifarbig, die bunte Version sogar fünffarbig. Beide Versionen wurden in je 3 Durchgängen gedruckt. Abgesehen davon, daß die Platten gleichmäßig ausgewischt werden sollten, empfinde ich es nach wie vor als Herausforderung, daß Papier nicht mit meinen Dreckpfoten einzusauen. Keine Ahnung, wie andere Leute das bewerkstelligen, die bei der Vorbereitung nicht mal Handschuhe tragen …

 

 

Die Ernte der letzten Woche

3 neue Abzüge von

“Flos mori” 2016

Kaltnadelradierung mit 3 Farben (gelb, rot, blau) / Motivgröße 30 x 20 cm / auf Büttenpapier 60 x 40 cm / EUR 150,– (zzgl. Versand)

Zum 1. Mal: BBK-Druckwerkstatt

Zum ersten Mal habe ich in der BBK-Radierwerkstatt gearbeitet und hatte – auch eine Premiere – eine Druckpresse ganz für mich allein, den “kleinen” einhandbedienbaren HARRY aus Großbritannien. Der pure Luxus! Nach 7 Stunden Einfärben und Auswischen habe ich es auf 5 neue dreifarbige Drucke gebracht und somit den Punkt erreicht, daß ich dieses Motiv nicht noch einmal drucken werde. Der Abdruck der Zinkplatten wird von Mal zu Mal schwächer, die Kontraste lassen nach und die Strichstärke verringert sich. Finito also mit dem “Flos mori” (2016)

 

Probedruck (3)

Bäume © Ramona Taterra

Bäume © Ramona Taterra Bäume © Ramona Taterra

Vier Bäume sind geschnitten. Meine rechte Hand ist müde, die linke vom immer wieder abrutschenden Linolmesser zerstochen. Zur Abwechslung und zur Erholung – dachte ich – mache ich eben einen ausführlicheren Probedruck. Vier Bäume, vier Schichten, vier Farbabstufungen. Das Resultat ist wunderschön, denke ich, und großformatiges Papier bestellt. Nun aber sind beide Hände müde, und obendrein schmerzen beide Handgelenke. Wie schon vermutet, brauche ich bestimmt noch mindestens zwei weitere Bäume, kleine und mittelgroße. Aber das passiert erst nächste Woche. Bis dahin ruhen sich die Hände aus … Bestimmt!

50 x 70 cm, 300 g/qm Doré-Papier